BDV 2019

Bericht zur Bundesdelegiertenversammlung in Niedernhausen

Vom 31. Mai bis 02. Juni führten wir unsere Bundesdelegierten-versammlung (BDV) in Wiesbaden – Niedernhausen durch. Am Vormittag war die Bundesvorstandsitzung angesetzt, die bis 14 Uhr durchgeführt wurde. Alle Teilnehmer der BDV reisten bis 17 Uhr an. Am Abend gab es ein kleines Buffet und es wurden in lockerer Runde die ersten Erinnerungen ausgetauscht. Am 31.05. um 08.30 Uhr begann die BDV mit allen Delegierten und Gästen. Unser Bundesvorsitzende Dirk Fuchtmann begrüßte alle Gäste und Delegierten. Nach der Totenehrung richtete die Vizepräsidenten des Hessischen Landeskriminalamtes Frau Lindenthal – Gold das Wort an uns.

In Ihrem Grußwort unterstrich Sie die Verbindung des HLKA im Fachbereich 622 mit dem BDFWT. Dabei verwies Sie auf die äußerst verantwortungsvolle Aufgabe. Ich zitiere: „Was verbindet Feuerwerker aus der Bundeswehr mit Entschärfern der Landespolizeien, der Bundespolizei und des BKA? An erster Stelle eine äußerst verantwortungsvolle Aufgabe, die mit nicht unerheblichen Gefahren in den unterschiedlichsten Einsatzlagen einhergeht. Die Tätigkeit erfordert eine sehr hohe fachliche Kompetenz und setzt sowohl psychisch wie physisch eine besondere Belastbarkeit voraus. So gut die Ausstattung und Ausrüstung auch ist, so können Gefahrenmomente für Leib und Leben doch nie ganz ausgeschlossen werden. Kolleginnen und Kollegen, die in diesem Aufgabenfeld arbeiten, sind daher im besonderen Maße aufeinander angewiesen. Jeder muss sich „blind“ auf den anderen verlassen können. Das Team muss sich gut kennen und zusammen funktionieren. Insoweit ist es mehr als nachvollziehbar, dass auch der Traditionspflege eine bedeutende Rolle zukommt, die insbesondere durch die Organisation im BDFWT eine besondere Nachhaltigkeit erfährt.“ Zitat ende. Sie wünschte uns einen guten Verlauf der BDV und dass die Heilige Barbara immer zur Seite stehen und uns vor Schaden bewahren soll!

Danach begann das Rahmenprogramm für die Gäste, das die Ortsgruppe Wiesbaden hervorragend vorbereitet hat. Ein Dank, an dieser Stelle, an Alfred Müller, Horst Maas und Dieter Krickhahn. Die Tour führte mit dem Bus nach Wiesbaden zum Dernschen Gelände, danach mit der THERMINE eine Stadtrundfahrt, während der Stadtrundfahrt fuhren die Gäste mit der Nerobergbahn auf den Neroberg. Am Mittag war dann Essen im Ratskeller und ein Bummel durch die Stadt angesagt.

Zu Beginn der BDV trug die Geschäftsführerin der DFAB GmbH ihren Geschäftsbericht für die letzten 3 Jahre vor. Hervorragende Jahresabschlüsse und Gewinne prägten den Bericht. Der Neubau in Hof ist abgeschlossen und die ersten Exponate haben dort ihren Platz gefunden, sowie das F-Archiv, das unser Kamerad René Huschenbett von Koblenz nach Hof umgelagert hat.

Wilhelm Schmit, als gewählter Versammlungsleiter führte weiter durch die einzelnen Tagesordnungspunkte. Die Satzungsänderung wurde einstimmig angenommen. Bei der Wahl des neuen Bundesvorstands gab es keine Überraschungen, und alle vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. Dirk Fuchtmann wurde als Bundesvorsitzender im Amt bestätigt. Nach einem kleinen Imbiss konnte der Nachmittag gestärkt beginnen. So konnte die BDV gegen 15.30 Uhr beendet werden. Anschließend trug unser Datenschutzbeauftragte Siegfried Illgner über die Datenschutzgrundverordnung vor. Die dazu gehörigen Folien werden allen LG / OG mit dem Protokoll zugesandt.

Am Samstagmorgen, bei herrlichsten Wetter  ging es dann für alle nach Rüdesheim, dort standen uns 2 Stunden zur freien Verfügung, um anschließend zum Niederwalddenkmal zu fahren. Dort hatten wir einen herrlichen Blick auf den Rhein und Rüdesheim. Danach ging es zum Weingut Dillmann in den Geisenheimer  Weinbergen. Bei leckeren essen und einer Weinprobe ging der Nachmittag schnell um und wir mussten uns wieder auf dem Weg zum Hotel machen. Am Abend stand der Feuerwerkerabend auf dem Programm. Ein Alleinunterhalter begrüßte die Gäste schon um 19Uhr und brachte so schon etwas Stimmung in den Saal. Nach den Begrüßungsworten unseres Bundesvorsitzenden Dirk Fuchtmann, verabschiedete er unser Bundesvorstandsmitglied Frank Mc Areavey und ernannte Frank zum Ehrenmitglied. Unser ehemalige Bundesvorsitzende und Leiter des F-Archivs, René Huschenbett wurde auch zum Ehrenmitglied ernannt. Der kurzweilige Abend endete in den frühen Morgenstunden. Am nächsten Morgen reisten alle Delegierten und Gäste ab, und der neue Bundesvorstand traf sich zur ersten Sitzung. Die nächste BDV  findet in Hammelburg statt.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Volker Scherff

Bundesgeschäftsführer

Comments are closed.